Termin online vereinbarenDoctolib

Wir kämpfen um jeden erhaltungswürdigen Zahn!

Wurzelkanalbehandlung in Darmstadt

 

Es gibt nichts Schöneres als die eigenen, gesunden Zähne. Durch verschiedenste Ursachen kann es aber zu einer Wurzelkanalentzündung kommen. Beispielsweise kann sich der Nerv nach einem Unfall oder aufgrund einer tiefen Karies entzünden und absterben.

Es kann auch sein, dass Sie in der Vergangenheit eine Wurzelbehandlung hatten, doch der Eingriff erfolgte damals ohne den Einsatz eines OP-Mikroskops oder einer Lupenbrille. Es können sich wieder neue Entzündungsherde bilden, denn die haarfein verästelten Wurzeln des Zahns werden bei einer Standardbehandlung im Regelfall nicht erreicht.

Wie bemerkt man eine Entzündung des Wurzelkanals?

Die Entzündung eines oder mehrerer Wurzelkanäle wird meist durch plötzlich auftretende Zahnschmerzen, durch unangenehmes Pochen im Zahn und oftmals auch durch Druckempfindlichkeiten beim Verzehr von heißen oder kalten Speisen und Getränken wahrgenommen.

Was ist als nächstes zu tun?

Ein sofortiges Aufsuchen Ihres Hauszahnarztes ist meistens der erste richtige Schritt. Dort wird sich entscheiden, ob die Behandlung mit traditionellen Methoden und Materialien erfolgsversprechend ist oder ob eine Spezialistin, die sich ausschließlich auf die Behandlung von Wurzelkanalentzündungen ausgerichtet hat, die richtige Wahl ist.

Was macht der Spezialist für Endodontie in Darmstadt anders?

Bei der Spezialisierung auf Endodontie ist der Behandlungsablauf und der Einsatz der Materialien anders als in Ihrer Zahnarztpraxis. Die Spezialistin für Endodontie, Dr. Anna Lechner, hat sich durch mehrere Spezialausbildungen ganz darauf ausgerichtet, alle Formen der Wurzelkanalbehandlungen sicher durchführen zu können. Das Ziel ihrer Behandlung ist der Erhalt des Zahnes, ganz gleich, wie groß oder komplex die Schädigung Ihres Zahnes bereits fortgeschritten ist.

Wie verläuft eine Wurzelbehandlung?

Eine Wurzelkanalbehandlung erfolgt in unserer endodontischen Zahnarztpraxis in Darmstadt immer unter Einsatz eines OP-Mikroskops. Durch die starke Vergrößerung und durch die jahrzehntelange Erfahrung wird es möglich, alle entzündeten Wurzelkanäle aufzufinden und zu behandeln. Die Wurzelkanäle werden durch besonders biegsame Nickel-Titan-Instrumente komplett von abgestorbenem Gewebe befreit und dann solange mit einer antibakteriellen Lösung gespült, bis alle Bakterien aus den Wurzelkanälen entfernt wurden. Diese Vorgehensweise ist sehr gründlich und zeitintensiv.

Das anschließende Füllen der Wurzelkanäle mit geeigneten Materialien dichtet den Wurzelkanal bakteriendicht ab, sodass ein Verschluss aller eröffneten Wurzelkanäle den vorläufigen Abschluss der Behandlung darstellt. Mit digitalen Röntgenbildern wird überprüft, ob die Füllung der Wurzelkanäle bis zur Wurzelkanalspitze erfolgt ist. Anschließend wird der Patient zur Weiterbehandlung an den Hauszahnarzt zurücküberwiesen. Hier wird der wurzelbehandelte Zahn dann zur Stabilisierung mit einer Krone oder Teilkrone versorgt.

Welche Zuweisungen sind für überweisende Zahnärzte möglich?

Zahnarztkolleginnen und -kollegen aus der gesamten Region Darmstadt und Darmstadt-Dieburg, aus dem Rhein-Main-Gebiet, dem Odenwaldkreis und der Bergstraße bis hin nach Mannheim vertrauen in Spezialfällen der Expertise für Endodontie von Dr. Anna Lechner.

Wurzelkanalbehandlung Praxis Dr. Anna Lechner in Darmstadt