Wie merken Sie es, dass Sie eine Entzündung im Wurzelkanal haben?

Plötzlich auftretende starke Zahnschmerzen, das Gefühl eines heftigen Pochens im Zahninneren, auch ein bis in die „Haarspitzen“ hinein spürbares schmerzhaftes Ziehen, das in die Schläfe, ins Ohr oder Richtung Auge ausstrahlen kann. Auch  Wärme- oder Kälteempfindlichkeiten, Druck auf den Zahn,  Eiterbildung und Druckempfindlichkeit unter der Wurzelspitze, Schwellung der Wange oder eine durchgebrochene starke Karies sorgen dafür, dass sich Ihre Zahnwurzel „bemerkbar macht“. Zahnschmerz bedeutet immer, dass Ihr Zahn durch Bakterien in Mitleidenschaft gezogen ist. Bei der schmerzhaften Entzündung des Zahnnervs ist es „5 vor 12“ für eine sorgfältige Zahnbehandlung. Der entzündete Zahnnerv ist der letzte Hilferuf Ihres Zahnes für eine anstehende Wurzelkanalbehandlung. Mit der Wurzelkanalbehandlung kann Ihr Zahn dann noch gerettet werden, wenn er lege artis - also nach den besten Regeln der zahnärztlichen Kunst - behandelt wird.